+++ RL-Damen: Auswärtssieg!!! +++ OL-Herren verlieren in Karlsruhe +++ U14w RL gewinnen beide Spiele am Wochenende +++ U12m: Erster Sieg!!! +++ Weihnachtsaktion: Fahrt zum BBL-Spiel Frankfurt-Crailsheim am 5.1.2019 +++ FROHE WEIHNACHTEN! +++

TG-Sandhausen-Basketball.de

Oberliga-Herren: Knappe Niederlage in Kirchheim 03.12.18 - 14:57

 Herren    Herren 1

Die Vorzeichen vor dem Spiel in Kirchheim standen sehr schlecht, neben den langzeitverletzten Tobias Schneider und Silas Hemberger fielen auch noch Mathis Hug (Krank), Christoph Kimmich (Verletzt) und Florian Arnold (Privat) aus. Zudem ging man mit einigen angeschlagenen ins Spiel, sodass Coach Nils Uhrig Nandor Mesteri aus der U18 die ersten Minuten Oberligaluft schnuppern ließ.
Die Wild Bees starteten nichtsdestotrotz sehr gut in die Partie. Offensiv lief man die Spielzüge konsequent und daraus resultierten leichte Punkte. Aber auch die Gastgeber aus Kirchheim konnten ihre Chancen nutzen und so entwickelte sich im ersten Viertel ein ausgeglichenes Spiel mit vielen guten offensiven Szenen. Youngster Nandor konnte nach seiner Einwechslung auch prompt seine ersten Punkte durch sehenswerten Eurostep verzeichnen.
Im zweiten Spielabschnitt taten sich die Männer von Coach Uhrig sehr schwer. Die Kirchheimer erhöhten mit ihrer aggressiven Defense den Druck auf die Wild Bees, die so offensiv nicht zu ihrem gewohnten Spiel kamen. Die daraus resultierenden Ballgewinne konnten die Kirchheimer zu oft in einfache Schnellangriffpunkte verwandeln. So musste man mit einem Rückstand von 44:31 in die Halbzeitpause gehen.
Coach Uhrig fand in der Halbzeitpause die richtigen Worte, denn nach der Pause fanden die Wild Bees schnell zurück in die Erfolgsspur. Defensiv stand man nun wesentlich besser und offensiv konnte man wieder gute Lösungen finden. Das verkorkste zweite Viertel konnte man somit wieder egalisieren und es ging mit 52:52 in das entscheidende letzte Viertel.
Das Momentum konnten die Wild Bees zu Beginn des letzten Viertels noch ein wenig behalten, ehe die Kirchheimer Mannschaft wieder zurückschlug. Es entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der Jakob Werner mit einem Dreier 14 Sekunden vor Ende des Spiels die Gastgeber aus Kirchheim mit 69:66 in Führung brachte. Der letzte Wurfversuch zum möglichen Ausgleich wurde leider geblockt, sodass die knappe Niederlage besiegelt wurde. Trotzdem konnte man sehr zufrieden mit der Leistung sein und nun mit erhobenen Hauptes in die nächste Partie gegen den Heidelberger TV (Samstag, 8.12. 20 Uhr, Hardtwaldhalle) gehen.
Punkteverteilung: Stefan Schneider 18 Punkte/4 Dreier, Felix Schrank 14/2, Stefan Jovicic 12, Philipp Schelhaas 10, Uli Jurkewitz 7, Nandor Mesteri 3, Tom Schrör 2, Jannic Gund