+++ Achtung: Alle Spiele mit Beteiligung der Wild Bees Sandhausen in diesem Jahr wurden ins neue Jahr verlegt +++ Corona-Alarmstufe II in Ba-Wü! Es gilt für alle 2G+!!! +++

TG-Sandhausen-Basketball.de

U14w weiter auf Erfolgskurs 23.01.19 - 18:23

 Jugend Weiblich    u14w

Nachdem man erfolgreich in das Jahr 2019 mit zwei Siegen aus zwei Spielen gestartet war, galt es die Siegesserie vergangenen Sonntag im Rahmen des Auswärtsspiels in Ettlingen aufrecht zu erhalten. Mit Blick auf die Tabelle, eine auf dem Papier scheinbar einfache und lösbare Aufgabe. In Ettlingen angekommen musste man jedoch feststellen, dass es einen weiteren „Gegner“ gab. Die Halle. Dies hatte mehrere Gründe.  Unter anderem war die Halle kalt – scheinbar gibt es keine Heizung.  Zudem war der Boden äußerst rutschig und die Halle war klein. Und zwar so klein, dass die Auswechselbänke jeweils gegenüberliegend an der Grundlinie waren! Der Abstand an der Seitenlinie betrug maximal Schuhgröße 45. Aber die Voraussetzungen waren für beide Mannschaften gleich.  Aber zum Spiel – die Wild Bees der U14w kamen nur schwer ins Spiel.  Viele einfache Dinge wollten zu Beginn einfach nicht gelingen. Gut nur, dass es dem Gegner ähnlich ging. Erst gegen Ende des ersten Viertels konnten die ersten Akzente gesetzt werden.  Im Verlauf des zweiten Viertel wurde das Spiel der Wild Bees immer besser und so konnte man mit einem komfortablen Vorsprung in die Halbzeit gehen (46:27). Im dritten Viertel wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut und so konnten die Coaches in Halbzeit 2 kräftig durchzuwechseln. Letzlich konnten die Wild Bees das Spiel mit 84:66 für sich entscheiden.  An dieser Stelle wie immer der Dank an die zahlreich mitgereisten Eltern die uns wieder vorbildlich unterstützt haben. In den kommenden Trainingseinheiten gilt es nun den Fokus auf die anstehenden schweren Spiele gegen die Stuttgart, Ludwigsburg und die Basket-Girls Rhein-Neckar zu legen. 
Für die Wild Bees waren folgende Spielerinnen im Einsatz: Ela, Klara, Sude, Emma, Lara, Klara, Verena, Marla, Annika und Paula.