+++ Grossartiger Bienenhotel-Aktionstag am 9.7.: Gemeinsam mit EnBW MacherBus, NABU, Gemeinde Sandhausen, Stadt Walldorf für Wild Bees Care +++ DANKE für eure REWE-Vereinsscheine und eure grossartige Unterstützung! +++

TG-Sandhausen-Basketball.de

Linus gibt FSJ-Staffelstab an Benjamin 04.09.23 - 17:22

 Verein

So schnell vergeht ein Jahr! Zum 1.9.2022 stellte sich Linus Soltau als FSJler vor - und nun ist es schon wieder vorbei, sein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Basketballern der TG Sandhausen. Über mangelnde Arbeit, will heißen Training und Spielbetreuung und vieles mehr, konnte er sich wahrlich nicht beklagen. Linus war vor allem Teil der Trainerteams für die U16m, U14m, U12m, U10, U14w und U12w.. Außerdem nutzte er dieses Jahr, um einen D-Trainerschein und eine Schiedsrichter-Lizenz zu machen. Als Ziel gab Linus zu Beginn an „viel zu lernen aber auch den Kindern viel beizubringen“. Das scheint geklappt zu haben, wurde er doch als Co-Coach mit der U14w Landesliga-Meister sowie mit der U12w Landesliga-Meister und 4. Baden-Württembergischer Meister. Nochmals Glückwunsch zu diesen Erfolgen und ein großes DANKESCHÖN für deinen unermüdlichen Einsatz und dein Engagement, Linus! Zum Glück bleibst du den Wild Bees erhalten - nicht nur als Spieler, sondern auch bei den U12w- und U14w-Teams! Großartig!

Den FSJ-Staffelstab gab Linus am 1.9.2023 nun weiter an Benjamin Rupp, ganz frisch ausgestattet mit dem Abitur beim Friedrich-Ebert-Gymnasium Sandhausen. Der Nußlocher beschäftigt sich seit der U10 mit dem roten Ball und ist damit in Sandhausen groß geworden, durch alle Jugenden gewachsen und spielt heute bei den Herren.

Vergangenes Jahr konnte Benjamin schon einige Erfahrungen als Trainer sammeln, bei den Wild Bees im Verein und bei den Schulmannschaften des FEG. In seinem FSJ wird Bennie Teil der Trainerteams sein für die U18m, U16m, U14m und U10 und bei der U8 mit unterstützen. Er wünscht sich ein „spannendes Jahr voller Freude und Freunde, voll mit Siegen und knappen Niederlagen, voll mit dramatischen Spielen und kämpfenden Spielern. Ein Jahr voll mit Basketball eben, der Rest kommt von ganz alleine.“ Dem ist nichts hinzuzufügen außer „Willkommen im FSJ bei den Wild Bees, Benjamin“!